Willkommen in meinem Blog

Ab April mache ich mich von Schweden nach Norwegen mit Johanna auf den Weg. Über diesen Blog möchte ich von meinem Törn erzählen und  in Kontakt mit euch bleiben.

Kommentare

Hallo Winfried
Schön, dass man auf diese Weise mitbekommt, wo Du dich rumtreibst.
Wir wuenschen dir einen schönen Törn.
Conni

Abendstimmung im Örskärssund im Norden von Gräsö am 19.03.20

 

Mother Nature in voller Pracht....

Onkel Winfrieds Hütte

Projekt 1 Reparatur des Anhängers

Moin Winfried,
gerne folgen Dir/Euch auf diese Weise. Ich wünsche Euch eine gute Reise und Gottes Segen. Armgard und Swen-Olaf

Find ich gut, dass man mit diesem Blog, mitbekommt was Du so treibst. Viel Spaß bei der Umsetzung Deiner Träume. Lebe diese und genieße die Momente.

Das mit Corona ist schon ein echte Herausforderung für die nächsten Wochen.... aber ist leider noch nicht überall angekommen.... und kann deshalb auch Monate dauern.

Schöne Grüße
Manfred aus Bünzwangen

21-03-

Schön, dass ihr euch so schnell meldet!

Heute habe ich eine kleine Wanderung an der Küste und durch den "Märchenwald gemacht

Toll, dass du es geschafft hast, die Grenzen zu überwinden.
Grüße auch die Johanna von mir.
Bis bald mal wieder......

HI Winfried!
Und tatsächlich bist du auf und weg!:) Ich gönn's dir und freue mich auf Nachrichten von dir hier!
Wir machen morgens Schule zuhause und nachmittags was immer geht: von pflanzen, über basteln, informative youtube-Videos anschauen - da geht viel...1x am Tag raus, damit uns die Decke nicht auf den Kopf fällt udn wir frische Luft schnappen.
Von der hast du ja genug ;);)
Bis bald hier:)

Hallo anbei 10 % von Frithjofs Projekt.

Für Natascha: Hier liegt auch ein Kanu

 

Zur aktuellen Situation in Schweden: Jeder darf sich noch frei bewegen. Die Stockholmer fliehen in ihre Ferienhäuser, die Schulen sind bis Klasse 9 geöffnet. Veranstaltungen über 500 Personen verboten. Cafes etc. sind ziemlich leer, insgesamt ist es etwas ruhiger als sonst, soweit ich das beurteilen kann. Trotzdem halten die Menschen in den Geschäften noch nicht den gebührenden Abstand. Wir haben den ersten Fall auf der Insel, die Nachbarin eines Freundes wurde mit dem Krankenwagen abgeholt. Schuld sind jetzt die bösen Stockholmer die das Virus auf die Insel gebracht haben. Zum Glück bin ich nun bereits 11 Tage von Deutschland weg und somit zu fast 100% unverdächtig das Virus verbreitet zu haben. In Östhammar wurde die Bibliothek und die Apotheke (in der ich vorgestern noch war) wegen Coronafällen geschlossen.

Frithof und ich haben das erste Projekt beendet, der Anhänger ist fertig und kommt heute zum TÜV.

Wir habe mit den nächsten beiden Projekten begonnen und den maroden Steg sowie den umgestürzten Holzplatz abgebaut.

Also sind wir erst einmal beschäftigt.

Bilder folgen, hier ist der Empfang so schlecht, dass ich sie nicht hochladen kann.

Unsere Projekt schreiten voran, der Hänger und der Steg sind fertig, jetzt ist der Holzplatz dran

Eindrücke

vom Leben im Örskärssund auf der Insel Gräsö

Fertig

Ich erkunde die Insel zu Fuss

erste Frühlingszeichen und dann

Der Holzplatz ist seit heute fertig, ein Drittel des Baumes mußten wir fällen um ihn zu entlasten, er neigt sich schon bedenklich

Und bald wieder Neues aus dem Örskärssund

 

Und hier die schwedische Alternative zur Clopapierfrage:

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.