Willkommen in meinem Blog

Ich bin am 17. März mit der Fähre nach Schweden eingereist. Einen Törn nach Norwegen muss ich nun das 3. Jahr in Folge verschieben. Noch kann ich in Schweden frei segeln.

Übrigens, kein Bid wird nachgearbeitet, alle kommen direkt aus der Kamara-

Kommentare

Wieder zuhause,

damit endet der Blog

Vielen Dank fürs teilhaben.

Tschüss bis im nächsten Jahr hoffentlich in Norwegen.

Hey Winfried,
ich finde auch bei diesen Bildern bekommt man richtig Lust auf Frankreich!!!
Nichtsdestotrotz freu ich mich wenn Du wieder da bist!!
Noch nen schönen Sonntag!
LG
Linda

So sehen Tomaten aus und bei Gelegenheit schneide ich euch eine auf - tiefrot.

Da muss ich glatt noch etwas Werbung machen. Veronika malt auch, und das Haus ist voller Bilder.

Der Womo Stellplatz und unsere Einfahrt

 

Hi Winfried, das klingt ja prima bei dir.! Einen Pool hätte ich auch gerne. Wir sind demnächst mit dem Bussle unterwegs Richtung Atlantik. Vielleicht klappt ja ein spontanes Treffen? Funktioniert deine alte Handynummer noch? Lass uns noch Sonne und warmes Wetter übrig! Viele Grüße, Heike

Bonjour Heike,

Wäre sehr nett wenn ihr hier vorbei kommt Platz für das womo ist genug, Stom und Wassel auch. Die nächsten Tage wird es erst einmal gewittrig. Alte Nummer gilt noch, Adresse ging per SMS raus. 

und wie schmeckt das dann?

Etwas rauchig und ein wenig nach kiefernwald. Durch das Grillen ist die Kalkschale ziemlich brüchig und man hat schnell ein paar Kalkstücke mit dabei.  Das Öffnen ist auch etwas schwieriger. Schon besonders aber lecker.

Liebe Grüße 

Die "Eclade"

eine der großen Spezialitäten der Charent Maritime.

Miesmuscheln werden in mühevoller kleinarbeit auf einer Eichenplanke stehen geschichtet. Dann werden sie mit Kiefernnadeln abgedeckt, das ganze angezündet und somit gegrillt. Keine Essen für Leute im Frack meinte Sendrine. Man bekommt logischerweise heftig schwarze Hände. Aber mehr kann Essen kaum zelebriert werden.

 

 

"Mein" Pool

Warum das Nachbarkind einen Narren an mir gefressen hat weiss ich auch nicht, aber sie lädt mich täglich zum Baden in den Pool ein. Dan spielen wir mit dem Bruder und dem Vater Ball und das macht richtig Spass.

so viel wie es sich gut gehen lassen

Mittagstisch

 

Heute ist der Keilriemen am Audi gerissen, wie das sein kann frage ich mich, vielleicht angebissen von einem Tier sieht aus wie abgeschnitten, ist die Werkstatt des Vertrauens der Nachbarn,selber Handwerker, habe also volles Vertrauen und kann das Auto morgen für unter 100 Euro wieder abholen.
Heute Abend war ich Boule spielen bei den Nachbarn, sehr nett.

Ich sage heute nur:

Clos des Religiöses

Cuvee Angeline 

Puisseguin

Saint-Emilion

2017

Da hast du es mit deinem neuen Domizil ja echt gut getroffen, sieht so richtig französisch aus und macht Lust dorthin zu reisen. Ansonsten dort alles soweit ok?

Mein derzeitiges Domiziel in Chermgnac

 

Bin in Chermignac, eine unglaubliche Hitze.

Der Bildernachtrag zu gestern:

mein Frühstücksraum

 

 

Was für ein Glück ich habe!  Immer darf ich feststellen wie schön das Reisen ist.  

Gestern bin ich 800 km gefahren und heute etwa1100. Die Hotelsuche hat sich zunächst einmal schwierig gestaltet und ich dachte schon ich muss im Auto schlafen und jetzt das! Ein Traum. Eine alte Mühle, der Bach plätschert.  Ich stelle morgen die Bilder ein, damit ihr nicht heute schon so neidisch sein müsst. Jetzt genieße ich in völliger Ruhe 2 Bier und eine Zigarette. Morgen habe ich noch entspannte 550 km.

Ich habe heute Johanna winterfest gemacht und so habe ich morgen einen Ruhetag um mich auf die 2500 km vorzubereiten. 

Johanna hat wieder festen Boden unter dem Kiel. 

Dienstag abends geht die Fähre und so hoffe ich am Donnerstag nachmittags in Chermignac in Frankreich zu sein.

gute Reise nach Frankreich

Heute war das Wetter zu schlecht um Johanna zu kranen - also morgen.

Bin wieder in Östhammar. 

Dienstag bis Stor Jungfru 57 Meilen. Gestern dann 82 Meilen.  Ich wollte nur bis Gräsö, aber bei über 2 Meter Welle habe ich mich nicht getraut in Söderboda einzulaufen. 

da warst du ganz schön schnell. Es ist sehr schön das Ritual zu haben, jeden Tag in deinen Blog zu schauen und mitzubekommen wo du bist.

Yiepie

Habe gerade die 10 Knoten geknackt!!!!

Wahnsinnsspeed das ist der schnellste Törn meines Lebens ständig die 7, die 8 und die 9 auf der Logge. 

WIND AUS 105 BIS 120 Grad. Die Windfahne machts, ich kann in der Kajüte sitzen und Kaffee trinken.

 

Wow, das ist viel.

Nur interessehalber: was war der Schnitt?

Axel

Bin nach 35 Seemeilen in Lörudden. 

Morgen soll es Nordwind satt geben.  Plan 64 sm bis Stor Jungfru,  dann wäre ich übermorgen wieder bei Frithjof. 

Heute Abend gibt es schon mal Fisch satt. 

Wahrscheinlich das letzte Foto aus Schweden in diesem Jahr. Am Wochenende kommt Johanna aus dem Wasser.

Ein Moto meines Lebens habe ich einmal John Irvings "Gottes Werk und Teufels Beitrag" entnommen: Nützlich sein. Wenn man 1500 Seemeilen alleine segelt macht man sich so manche Gedanken. Dass ich mich dabei nicht nützlich mache war einer darunter.

Also werde ich mich nächste Woche nach Südwest Frankreich begeben und versuchen mich dort nützlich zu machen. Wenn es nur das Hüten von 15  Katzen ist.

Ihr müßt also etwas Geduld haben, aber auch von dort gibt es vielleicht zu berichten und Fotos zu senden. Ich kann ja jeden Tag ein Katzenbild schicken, dann sind schon 2 Wochen abgedeckt.

Außerdem komme ich ins Buch der Rekorde - nein, nicht wie der dritte Zwerg - 1000 Km segeln, 2400 Km Autobahn um 15 Katzen zu hüten...

Von Norrbyskär nach Köpmanholmen

hier trefffe ich mich mit Carmen und Harry, die mit dem Womo da sind. Dadurch ergibt sich für mich die Möglichkeit das Höga Kusten Art Valley und Nämforsens Felsgrafuren zu besichtigen. Die Skulpturen sind an etwas seltsamen Plätzen aufgestellt und verdienten unserer Ansicht nach sehr viel hervorragendere Plätze.

Meine geliebten Höga Kusten Klippen:

Höga Kusten Art Valley:

Nämforsen Hällristningar:

 

 

 

 

Norbyskär nach 43 sm plus die ganze Kreuzerei also mindestens 65.

Bin nach 67 sm in Ratan am Ende der Bottenwiek kurz vor dem nördlichen Kwarken gelandet. Ein öder Tag mit viel unter Maschine und sehr wenig Wind. Aber es kann in einer so langen Zeit eben nicht immer spannend sein. Leider scheint es die nächsten Tage ähnlich zu werden.

So langweilig wie das aussieht war es auch:

Ratan ist ein geschichtsträchtiger Ort. Hier hat eine Seeschlacht mit den Russen stattgefunden (noch ohne U-Boot), aber vorallem hat hier Linne - ja genau, der aus dem Biounterricht der die Ordnung der Pflanzen erfunden hat, die Landhebung erforscht. Früher glaubten die Menschen das Wasser ziehe sich zurück, wann und wie man darauf kam, dass sich das Land hebt, weiss ich leider nicht. Jedenfalls ist das kleine Häuschen im Mittelgrund eine der Stationen die die Landhebung messen. Auf Öja gibt es z.B. auch eine. Im Hintergrund auf der Insel sieht man eine Bake, ein festes Seezeichen an Land.

 

Gestern von Smaskären nach Furuögrund 55 sm.

Leider haben mich auf See schlechte Nachrichten erreicht, weshalb ich mich beeile Richtung Süden zu kommen.  Schwierig bei konstant Südwind. 

Also viel Segeln, wenig Sightseaing also wahrscheinlich wenig Bilder. 

Mal sehen wie sich das entwickelt. 

Ich habe mich gestern auf den Rückweg gemacht.  Brandöskär und heute Smaskären.

Vielen Dank für die Gastfreundschaft von Andrea und Burkhard. 

Dann fangen wir jetzt hier schon mal an uns auf Deine Rückkehr zu freuen.

Ich wünsch Dir bestes Wetter.

Axel

Vielen Dank an Andrea und Burkhard für den schönen Ausflug durch Lappland nach Kukkolaforsen. Am finnischen Ufer des Tornioalven fischt ein Finne mit dem Köscher wie es hier Tradition ist.

Bin in  Batskärsnäs angekommen.  Der nördlichste Punkt meiner Seegelreise.  In der Ostsee geht es nur etwa 5 sm nördlicher.  Von hier sind es noch ca 80 km bis zum Polarkreis.  Es ist angenehm warm. 

Schön, dass es Dir gut geht.

Damit man weiss, wo Du Dich rumtreibst;-))

https://www.openstreetmap.org/?mlat=65.780&mlon=23.412#map=5/66.143/23.335

super Idee mit der Karte. Ganz schön nördlich.....

Hej Conny, das geht ja schlag auf Schlag.  Klasse.  Ich bin einfach nicht der cybertyp, wie sagte mein lieber Kollege Oli, als ich ihm sagte, dass ich einen Blog mache: Du bist halt noch richtig old school. Aber Klasse und hier habe ich heute schon 2 Elche gesehen. Es gibt auch Bären aber da verzichte ich glaub lieber. 

Dann mal liebe Grüsse in den Norden!!!
Ciao, Stefan

Hallo Stefan, 

schön dich an Bord zu haben,  könnt ihr im Süden aufs  Boot?  Heute war ich einkaufen,  ganz schrecklich diese vielen Menschen,  habe schon seit Wochen nicht so viele gesehen.  Bin mir nicht sicher ob ich für den Süden noch tauge. Morgen nehmen mich Andrea und Burkhard auf einen Ausflug durch ein wenig Lappland mit.  Freue mich schon drauf.  

Hi Winfried, ja, aktuell kommt man bis Sardinien und darf auch raus, allerdings sind wir aktuell vorsichtig und buchen die Fähren dann kurzfristig - je nachdem wie sich die Lage entwickelt. Ciao, Stefan

Hindersön 17 sm

wenig Wind viel Nebel.

Bisher hatte es praktisch keine Mücken, aber hier war heute ein Abendspaziergang nicht möglich.

Wieder so eine riesen Marina:

Seenebel und wenn der wie hier in Luv ist, hat man schon verloren:

Also was nun? Gewitter oder Seenebel? Der Vorteil am Seenebel ist, dassman den Gewitterturm nicht sieht...

und so schnell wie er da war, war der Spuk auch wieder vorbei, trotzdem mußte ich vor dem Hauptfahrwasser nach Lulea (gespr. Lüleo) eine halbe Stunde warten, bis ich genügend Sicht hatte um es queren zu können.

 

Rödkallen, nach 25 sm

Leider sehr wenig Wind, komme nur sehr langsam vorwärts, aber hier wollte ich ohnehin mal vorbei schauen. Auch so ein Sandhaufen mitten im Meer. Der Hafen ist eigentlich wegen Einsturzgefahr gesperrt.

Ich habe die ersten 1000 Seemeilen voll.

Hier mal ein Labyrinth vom Leuchtfeuer aus gesehen. Sicher auch was für AluhutträgerInnen

Diese kleinen Fischerkapellen gibt es hier überall an der Küste

 

 

 

 

Hallo Karin,

man kann die Gletschermühle auf Öja auf google earth erkennen. Direkt nördlich von Norra Hamn ist eine kleine Insel. Wenn du von dort Richtung Osten gehst, ist auf dem Berg eine ehemaliege Antenne oder so etwas von dort aus wieder östlich bis fast an die Küste kann man das Loch erkennen. Hätte ich Seekarten von dem Revier würde ich dir die Koordinaten tasächlich durchgeben.

Liebe Grüße

Hallo Winfried,

herzlichen Dank für's Lotsen, ich habe sie entdeckt :).

Alles Gute!

Vielleicht habe ich den Beruf verfehlt,  auch mein Lieblingsmitsegler Tom sagt,  ich sei ein guter Navigator.  Also Lotse?  Vielleicht besser doch nicht, blinder Lotse. ..

Pite Rönskr nach 35 sm meist tollen Segelns.

Ich setze noch ein paar Bilder in die Bildergalerie 2020.

Auch interessant: Sonnenuntergang 23:15 Sonnenaufgang 1:59, obwohl schon deutlich nach Mittsommer.

Hier noch einen Blick auf den Hafen in Bjuröklubb:

Und hier Pite Rönskär:

Die Cirren (Eiswolken in grosser Höhe) zeigen schon an, dass morgen das Wetter schlecht wird.

Auch heir wäre der Hafen schnell voll

 

 

Hallo Winfried, wir sind am Donnerstag bei Frithjof. Wie sind Deine Pläne? Du bist hoch im Norden, wäre schön, wenn wir uns irgendwo treffen. Liebe Grüße Carmen und Harry

Hallo Carmen und Harry,

das freut mich zu hören. Ich werde noch 2-3 Tage bis Batskärsnäs brauchen, das Wetter ist sehr unbeständig. Dann verweile ich dort ein wenig und mache mich auf den Rückweg. Solltet ihr irgendwann die Küste entlang nach Norden fahren können wir uns treffen. Es gibt auf der ganzen Strecke viele nette Ecken, die ich empfehlen kann. Am Besten wir bleiben regelmässig im Austausch. Wie wollt ihr gelots werden? Von Fischgeschäft zu Fischgeschäft oder Restaurant zu Restaurant. Auch das Rentier scheint vor Ort zu bleiben. Würde mich sehr freuen, wenn es mit einem Treffen klappt.

Liebe Grüße

Hallo Winfried, so machen wir das! Wir sind Donnerstag Abend spätestens bei Frithjof und bleiben ein paar Tage, dann geht es weiter. Und von Fischbude zu Fischbude klingt gut, wir finden uns.
Liebe Grüße Derzeit aus Malmö, Carmen und Harry

Passen eigentlich 2,05m Tiefgang in die Häfen?

Seiten